Von: Karl-Heinz Leitz
Datum: 17.07.2017
Kategorie: Handball



Besonderer Schultag in Johannes-Häußler-Schule


Handball-Star-Training zusammen mit NSU-Nationalspielerinnen


Einen besonderen Schultag erlebten die Schüler der Klassen drei und vier der Johannes-Häußler-Schule am vergangenen Freitag. Da waren nämlich Trainingseinheiten zusammen mit den drei Handball-Nationalspielerinnen Selina Kalmbach, Isabell Tissekker und der Neuen im Bundesliga-Team der Neckarsulmer Sport-Union, Sina Namat angesagt.

Schulleiter Manfred Scheer freute sich bei seiner Begrüßung zu Beginn, dass die Topstars des nationalen Frauenhandballs vom Bundesligisten NSU, mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen drei und vier trainieren und einen Einblick in den Trainingsalltag der Bundesliga geben. Damit werde die langjährige Kooperation mit der Handballabteilung wieder neu belebt und vertieft. Nach Vorstellung der einzelnen Sportlerinnen mit ihrer eigenen sportlichen Vita, konnte es sogleich mit den Aktionen des Startrainings auch losgehen. Nach dem gemeinsamen Warmlaufen in der schuleigenen Häußler-Sporthalle, waren Ballschulung, Wurfübungen in Kästen sowie Spiele dreier Teams gegeneinander angesagt. Alles unter Beobachtung der drei Handballerinnen, die auch gleich Trainings-Anleitung und Tipps einbrachten.

Hinterher war auf dem Schulhof ein Handball-Parcours mit 10 Stationen als Zirkeltraining aufgebaut. Anhand der unterschiedlichen Übungen konnten die Kinder ihre Fähigkeiten mit dem runden Leder testen - dies alles unter Beobachtung der Handball- Vorbilder. Als Erinnerung und zur Belohnung fürs Mitmachen gab's hinterher Urkunden nebst "Goldmedaillen" für alle. Danach wurden von den Handballerinnen noch jede Menge Autogrammwünsche erfüllt. Unterstützt wurde der besondere Handball-Trainingstag durch die AOK mit ihren Mitarbeiter vor Ort, Jana Bolch und Stefanie Höttges. Von Seiten der Schule waren Ulrike Kerner (Parcours) sowie Sascha Turba und Tina Riek-Hessenthaler neben noch mithelfenden Schülern verantwortlich. Begleitet wurde die Aktion noch von Kai Stettner und Robin Neupert von der Sport-Union-Geschäftsstelle.


 
Mitglied werden
Facebook