Von: Karl-Heinz Leitz
Datum: 27.11.2017
Kategorie: Hauptverein



Hauptversammlung der NSU-Leichtathleten mit Wahlen – hervorragende Bilanz vorzuweisen


In der Breite 2017 wieder bester Kreisverein


Die Neckarsulmer Leichtathleten zogen für die vergangenen zwei Jahre bei ihrer Hauptversammlung im Gasthaus Hohly erneut wieder eine hervorragende Bilanz. Dies untermauerte der alte und neue Spartenchef Richard Bauder, in seinem Rechenschaftsbericht. Er bildet seit den vorletzten Wahlen mit Aurel Schmitt zusammen, die Doppelspitze der Leichtathleten und fungierte bei der HV als Sprecher der Abteilungsleitung. Zu Beginn seines Rechenschaftsberichtes, äußerte er sich sehr erfreut über den sehr guten Besuch der Versammlung - dies vor allem durch das Interesse jüngerer Mitglieder. Dabei konnte er auch Hauptvereins-Vorstandsmitglied und Vereinsarzt Dr. Boris Brand begrüßen, welcher selbst aus dem Leichtathletik-Sport kommt und die Versammlung begleitete. Bauder sprach erneut von einem Sportjahr mit hohem Niveau, wobei an den Erfolgen von württembergischer- bis zur deutschen Ebene, daran 18 Athleten beteiligt waren. Zu den Leistungen, die sich allesamt sehen lassen können, beglückwünsche er die Sportler. Dass aber die NSU-Athleten im Sportjahr 2017, in der Vereinswertung der Kreis-Bestenliste erneut wieder der erfolgreichste Einzelverein im Leichtathletik-Kreis Heilbronn – noch vor der TSG Heilbronn geworden waren – das freue ihn besonders. Dass dies vor allem auch das Ergebnis der guten Trainingsarbeit ist, unterstrich Bauder. Im Einsatz sind derzeit 10 Trainer/innen, die mit ihrem außergewöhnlich hohen persönlichen Engagement, ob beim Training- oder Wettkampfeinsatz bei über 80 Sportfesten, mit die Väter der Erfolge sind. Einen weiteren großen Erfolg verbuchte die Abteilung auch mit der Abwicklung der drei eigenen im Pichterich veranstalteten Wettkämpfe. Werfertag, WLV-U16-Meisterschaften mit über 300 Teilnehmern und die offenen Vereinsmeisterschaften zusammen mit Kreis-Bestenkämpfen der Altersklassen U12 und jünger, wurden super organisiert und hervorragend abgewickelt. An dieser Stelle ging besonderer Dank an die Technische Leiterin Gudrun Vogel, die hier bereits seit acht Jahren einen Superjob mache und in der Abteilung Dreh- und Angelpunkt sei. Mit einer der Garanten für die gute Kameradschaft und Zusammenhalt innerhalb der Leichtathleten, seien neben der klasse Trainings- und Wettkampfsarbeit, zudem auch die jährlich durchgeführten Trainings- und Freizeitlager gewesen. Allen hierfür Verantwortlichen, stellvertretend dafür Marcel und Kristina Frädrich, gebühre hohes Lob und Dank dafür. Danach sprach Bauder noch die einzelnen Ressortleiter an, wo auch super gearbeitet- und entsprechend gelobt wurde. Den einzigen Wehrmutstropfen im allgemeinen Freudenbecher, bereite momentan das Wirtschaftsteam, nachdem sich hier Veronika Vogel und Mario Bauer nicht mehr zur Verfügung stellten. Hier werde aber dringend weiter mit internen Gesprächen ein neues Team gesucht, um die Arbeit auf mehreren Schultern zu verteilen. Nach dieser eindrucksvollen Bilanz der Spartenleitung, gab Dr. Boris Brand für den Hauptverein sein Statement ab. Er sprach über Hallen- und Platzprobleme und auch den diesbezüglichen Schwierigkeiten, hier es allen gerecht zu machen. Der Hauptverein sei aber stolz auf die Leichtathleten, untermauerte Brand. Er übernahm sogleich die Regularien zur Entlastung und Neuwahl des Leichtathletik-Vorstandes. Wiedergewählt wurde Das Leitungsteam Richard Bauder und Aurel Schmitt, wobei Bauder im Verein bereits seit 30 Jahren Dienstzeit als Spartenleiter, dazu noch 6 Jahre Arbeit als Technischer Leiter – also 36 Jahre in Amt und Würden ist. Der ebenso wiedergewählte mittlerweile 72jährige Spartenleitungs-Stellvertreter sowie Pressemann, Karl-Heinz Leitz, blickt jetzt auf eine nunmehr 46jährige Amtszeit in der Abteilung zurück. Desweiteren wurden einstimmig wiedergewählt, die Technische Leiterin Gudrun Vogel; Abteilungs-Kassiererin Tanja Eble; Geräte-Verwaltung, Pflege und Instandhaltung, Andreas Möhle; Homepage Marc Sommerfeld; Jugendleitungs-Team Jessica Seidl, Stefan Walter, Daniel Nadarzinski, Marie Kazmeier und Eva Fiserová. Zu guter Letzt wurden noch die Positionen der nicht zu wählenden Trainer und Betreuer sowie des Kampfrichter-Koordinators in ihren Aufgaben bestätigt: Es sind dies Chef-Trainer Marcel Frädrich, Kristina Frädrich, Bernhard Walz, Gudrun Vogel, Eva Kellner, Miriam Kellner, Alexander Repenning, Lisa Glaeske, Michael Schüssler, Steffen Schleicher  und Kampfrichter-Koordinator Peter  Wetzel. Danach nannte Bauder noch die demnächst anstehenden Termine, der Jahres-Abschlussfeier am 16. Dezember in St. Paulus, Glühweinfest am 14. Januar an der Herzleshütte, städtische Sportlerehrung in der Ballei am 21. Januar sowie den Werfertag am 8. April des nächsten Jahres. (khl – Fotos: Leitz)


 
Mitglied werden
Facebook